Aktuelle Zeitenergie

krieg und frieden

Frieden oder Krieg und Ablenkung im Außen

WENN DER WIND DES WANDELS WEHT….BAUEN DIE EINEN
SCHUTZMAUERN UND DIE ANDEREN WINDMÜHLEN

Dieser alte chinesische Spruch begleitet mich seit 20 Jahren und ist auch auf meinen Foldern drauf. Er hat mich immer innerlich gehalten, weil ich instinktiv spürte, dass es eine Einschränkung ist, wenn ich Mauern um mich baue. Ein trügerischer Schutz, der mir keine Freiheit lässt. So habe ich mich stets für die Windmühle entschieden, mitzugehen mit den Veränderungen.  Und ich wurde immer wieder zu neuen Erfahrungen gebracht. Habe mich dadurch weiterentwickelt und an Stärke zugenommen. Dieser Wind, der sich mittlerweile zu einem immer heftigeren Sturm
aufgebaut hat im Außen, fordert dich jetzt noch mehr heraus , wie ein starker Baum in dir zu stehen, und du kannst dich mitwiegen und doch tief verwurzelt in der Erde verankert bleiben. Ruhe in dir, auch wenn es noch immer chaotischer wird im Außen. Die Veränderungen, die Wandlung schreitet rasant voran.  ALLES, was nicht in der Liebe war, wird radikal erneuert und in eine andere
Form gebracht, die dir vielleicht Angst machen kann.  Du kennst das jetzt schon lange, und doch sind wir alle immer noch gefordert, diesen Prüfungen standzuhalten, und sie zu bestehen. Dass es nicht leicht ist, wussten wir, oder ahnten wir. Für niemanden hier auf der Erde. Viele Menschen zweifeln, hadern mit dem Leben, und wünschen sich zu sterben und nach Hause zu gehen. Doch wissen viele auch, dass wir getragen sind von großen Mächten und jetzt einen riesigen Entwicklungsschritt machen.  Bleibe im Vertrauen, dass du geführt bist. Erinnere dich, dass du genau hier dabei sein wolltest.  Du hast dir für diese Zeit diese Inkarnation gewünscht. Alte, viele Inkarnationen alte Emotionen nun zu heilen und an die Oberfläche zu bringen. Genau dieser Heilungsprozess geschieht hier auf der Erde. Diese große Wandlung, die uns alle, ohne Ausnahme herausfordert.  Nur hat jeder andere Herausforderungen. Doch haben es viele Menschen mit alten Emotionen nun noch zu tun. Ob sie wollen, oder nicht. Alte Emotionen, jahrtausende alte Gefühle, Dramen, Kriege, Verfolgungen, Ohnmacht, Hilflosigkeit und Machtlosigkeit. Schuld und Wut, Ängste, Vertreibungen usw. sind in dir , hast du alles schon mal erlebt, sind in deinen Zellen gespeichert. Über jede Inkarnation nimmst du sie mit. Alle Erfahrungen werden in deinem Zellsystem gespeichert. Und durch das, was nun im Außen wieder uns gespiegelt wird, lässt diese Erinnerungen wieder hoch kommen. Diese Szenarien im Außen bringen dich wieder in das Fühlen der uralten Wunden, die du in dir trägst.  Du erinnerst dich an die vielen Leben, in denen du deine Existenz verloren hast, Menschen verloren hast, in Kriegen dein Leben gelassen hast usw.  Und sogar als du als kleines Kind vielleicht Ohnmacht, Hilflosigkeit und Machtlosigkeit gegenüber dominanten Personen erleben musstest, vielleicht sogar körperliche Gewalt als kleines Kind schon kennen gelernt hast, all diese gespeicherten Erinnerungen kommen nun wieder hoch, wenn du siehst, was im Außen geschieht. Auch wenn du dich bewusst nicht mehr daran erinnerst, deine Zellen wissen es. Dein Körper hat ein immenses Zellgedächtnis über alle Inkarnationen in dir.  Uralte Ängste werden so wieder angerührt und lösen etwas in dir aus. Sie kommen hoch, möchten nochmal angeschaut werden und nun in die Heilung gebracht werden. Ansonsten, wenn du dir dafür keine Zeit nehmen magst und diese Ängste verdrängen willst, werden sie dich noch mehr beunruhigen und du steigst auf jede Information, die von Außen zu dir kommt, ein, reagierst drauf und verlierst dich darin. Dann kannst du nicht mehr dastehen wie der stark verwurzelte Baum, die Metapher, die ich am Anfang erwähnt habe. Dann kannst du nicht mehr gut bei dir bleiben und lässt dich hineinziehen in das Geschehen, und verlierst deine inneren Anbindung an dich und an deine Quelle. Und genau das wäre jetzt am heilsamsten, wenn du bei dir bleiben kannst und nicht auf jede Information reagierst.  Bleibe im Vertrauen und in dem Wissen, dass vieles geschehen muss, um die Erde zu reinigen von den alten Ängsten und Emotionen, die die Menschheit nun fast 6000 Jahre lang dominiert hat und in Schach gehalten hat. Sei achtsam, wo du deine Aufmerksamkeit hingibst und welche Informationen du aufnehmen willst.  Werde immer klarer in deinen Energien. Prüfe für dich, was sich wahr anfühlt und was nicht. Nimm dich raus und schau, was mit dir in Resonanz geht und was nicht. Alles andere kannst du an dir vorbeiziehen lassen.  Es dient dir nicht, und du brauchst es nicht in deinem Leben. Grenze dich gut ab vor negativen Informationen, die hochgepusht werden und nicht in der Liebe sind. Bleib du in der Liebe und versuche, deinen inneren Peace – Raum zu halten.  Lass niemanden im Außen soviel Macht über dich , dass du dich schlecht fühlst.  Es sind immer auch noch die Ängste und Zweifel des anderen, die an dich herangetragen werden. Deine friedliche Energie in diesen Zeiten zu halten kann sehr schnell in eine Wandlung gehen und dich selber in andere höhere, und auch liebevollere Ebenen bringen, und sehr schnell auch wieder für positive Überraschungen und Inspirationen für dein Leben sorgen. Grade jetzt, wo es immer noch so wichtig ist, herauszufiltern, wo dein Leben noch Sinn macht, dich noch glücklich macht. Acht auf klare Worte und Wahrheit, die deine ist. Prüfe die Aussagen der Politiker, der Medien, der Menschen um dich. Wo passieren Lügen, Ausreden und Vertuschungen ?  Du fühlst es, wenn du bei dir bist, und deine Gefühle immer besser kennen
lernst. Diese negativen unwahren Energien werden immer weniger werden, weil sie nicht mehr die Unterstützung kriegen vom großen ganzen Plan.  Das Gegenteil kommt nun immer mehr an die Oberfläche, die Wahrheit, und aufrichtige, ehrliche Wörter wollen gehört und gesprochen werden.  Im Kleinen wie im Großen.
Viele Menschen haben bereits innerlich gespürt, dass die Welt nur in einem großen Miteinander diesen Weg gehen kann.  Das Einzelkämpfertum und das große Ego ist nicht mehr dienlich. Es sind nun die mutigen Menschen, die durch die Kraft ihres Herzens neue Wege ausprobieren und auch gehen…. Sie sind jetzt die Gestalter des gänzlich Neuen, des Unbekannten. Erst wenn wir uns bereit dazu erklären, uns unserem Inneren zuzuwenden, immer mehr weggehen vom Außen, können wir uns für die neuen Wegen öffnen. Mit der Kraft des Herzens und durch das, was diese Menschen wirklich von Herzen her nun geben möchten, wie sie nun vermehrt in der Welt wirken möchten, hervorbringen und anderen dienen möchten, das wird sich nach und nach lohnen für alle Lebewesen auf diesem schönen Planeten. Sie achten auf einen Gleichklang der Tiere, der Menschen und der Erde. Ich fühle, dass es mit Liebe, Friede und mit mehr Achtsamkeit allen Lebewesen gegenüber gelingen kann. Gemeinsam halten wir den inneren Frieden hoch. Bleiben in der Liebe und strahlen weiter.
Wenn jedoch noch immer die Schuld oder der Böse im Außen gebraucht wird, wie wir wieder gespiegelt bekommen zur Zeit, dann kann es nicht gelingen.  Es ist nicht Putin der Schuldige, wie es in den Medien gebracht wird, du weißt es.  Es ist der Spiegel unserer Gesellschaft, den er uns nun wieder vorhält. Es braucht ein Zuwenden nach Innen und fangen wir bitte alle bei uns selber an, niemanden die Schuld für etwas zu geben. Wenn ich in diesen Tagen mit Menschen von dem Gefühl der Einheit spreche…der Sehnsucht nach dem inneren Ganzen,
dem Heilsein in uns innen, nach der Verschmelzung , der absoluten Hingabe und Liebe, dann stelle ich fest, dass jeder Mensch diesen tiefen Wunsch in sich trägt. Keine Trennung, keine Ausgrenzung , keine Ablehnung wird gewünscht, ein Verstehen und Annehmen von der ganzen Person, von einem So-Sein, wie jeder ist. Doch wenn ich dann nachfrage, wie es dieser Person bei anderen gelingt, diese Wünsche umzusetzen, niemanden für sein ‚anders sein’ abzulehnen oder gar auszugrenzen, dann wird sichtbar, dass es bei sehr vielen Menschen meist sehr schwer gelingt … es fällt jedem eine Person ein, die er ausgrenzt oder etwas ablehnt beim anderen. Und genau das verurteilen wir doch so heftig bei anderen, machen es aber selber immer noch…
Viele sehen sich als Gut-Menschen und zeigen mit dem Finger auf die anderen, und sind nicht bereit, vor der eigenen Tür zu kehren und klar zu sehen. Es ist meiner Meinung nach aber eine Not-Wendigkeit, uns selber erstmal daran erinnern, wo wir diese Gedanken, Worte und Handlungen im Außen zeigen….. wo sind wir liebend, friedlich, können andere Menschen so sein lassen, auch wenn sie uns triggern ?  Bei Freunden ist es leicht….die kann man schnell ausmisten, doch was ist in deinem Familienumfeld, in deinem Berufsumfeld ?  Wie friedlich kannst du bleiben, wenn deine eigenen Verwandten so anderes sind und Dinge tun, die dir überhaupt nicht gefallen ? Der Wunsch nach Verbunden sein mit allen, in Frieden sein mit allen, kann nur erfüllt werden, wenn wir selber aufhören, andere Menschen auszuschließen und auszugrenzen, wenn sie etwas tun oder sprechen, das uns nicht gefällt. Wenn wir aufhören, uns auf eine Seite zu schlagen, und die andere Seite ablehnen, bei uns selber zuerst einmal anfangen, dann kann es gelingen.  Wenn wir uns höher stellen als der andere.
Es braucht in unserer Welt beides, denn ohne das Verständnis für das andere, den anderen, wird es nicht gelingen können, in inneren Frieden zu kommen und diese Sehnsucht nach Einheit und Liebe zu stillen. Wenn der Friede in dir drinnen nicht gelebt wird, wird es uns im Außen immer wieder gespiegelt werden müssen, bis wir es alle verstehen. Bis wir verstehen, dass jeder Einzelne zum Frieden beitragen kann, wenn wir bei uns selber anfangen. Bleibe bei dir, und wende dich nach Innen. Bete und finde Frieden mit den Menschen, mit denen du noch nicht im Frieden bist. Verzeihe denen, die dich verletzt haben. Heile dein inneres Kind und finde deine Liebe in dir und deine Geschenke und Talente, mit denen du hier zur Erde gekommen bist. Teile sie mit den anderen Menschen und lasse dir dein inneres Strahlen nicht nehmen. 

Mein Herz grüßt dein Herz

Karin 


Das aktuelle Channeling zum Thema Krieg in der Ukraine findest du
am telegram kanal:

https://t.me/karinschaurhofer_99

close

Trag dich für meinen Newsletter ein!

Und verpasse nie mehr Neuigkeiten zur aktuellen Zeitqualität und Themen,
die gerade wichtig für uns sind!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert